HomeDatenschutzerklärung

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

(Stand 24. Mai 2018)

Die Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS) nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Die Einhaltung der Bestimmungen zum Datenschutz ist für uns selbstverständlich. Es ist uns wichtig, dass Sie wissen, wann wir welche Daten erheben und verarbeiten und wie wir sie nutzen.

Als verantwortliche Stelle möchten wir Sie nachfolgend über die Datenverarbeitung bei Nutzung der unter www.mypolygo.de erreichbaren Webseite informieren.

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung


Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH
Rotebühlstr. 121
70178 Stuttgart

E-Mail: kontakt@vvs.de
Telefon: 0711 6606-0

2. Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter


Falls Sie Anregungen oder Fragen zum Datenschutz haben sollten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten

Per Post
Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH
Datenschutzbeauftragter
Rotebühlstr. 121
70178 Stuttgart

oder per Mail
datenschutz@vvs.de

3. Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage


Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen verschiedene Informationen und Services an.
Hierfür verarbeiten wir Ihre Daten nur dann, wenn eine anwendbare Rechtsvorschrift dies erlaubt.
Die Verarbeitung Ihrer Daten stützen wir dabei auf die folgenden Rechtsgrundlagen:

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), Art. 7 DSGVO: Wir werden bestimmte Daten nur auf der Grundlage Ihrer zuvor erteilten ausdrücklichen und freiwilligen Einwilligung verarbeiten. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
  • Erfüllung eines Vertrages / vorvertragliche Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO): Zur Anbahnung bzw. Durchführung Ihres Vertrages (z.B. Beantragung einer polygoCard) benötigen wir Zugriff auf bestimmte Daten.
  • Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO)
  • Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO): Die VVS wird bestimmte Daten zur Wahrung ihrer oder der Interessen Dritter verarbeiten. Dies gilt aber nur dann, wenn Ihre Interessen im Einzelfall nicht überwiegen.

 

4. Nutzung der Webseite


a) Datenverarbeitung bei informatorischer Nutzung

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht zur Nutzung der Website anmelden, registrieren oder uns sonst Informationen übermitteln, erheben wir keine personenbezogenen Daten, mit Ausnahme der Daten, die Ihr Browser übermittelt, um Ihnen den Besuch der Website zu ermöglichen. Diese sind:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser - Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware


Weiterhin werden bei Nutzung der Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (in diesem Fall also uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Diese Website nutzt Transiente Cookies (temporärer Einsatz) und Persistente Cookies (zeitlich beschränkter Einsatz). Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf die Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder Sie den Browser schließen. Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Cookies ablehnen. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

b) Webanalyse auf der Webseite

Auf dieser Website werden mit Technologien von Matomo (www.matomo.org) Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internet-Browsers.
Die mit den Matomo-Technologien erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit der folgenden Möglichkeit für die Zukunft widersprochen werden.
Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Website die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen.
Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, klicken Sie den folgenden Link, um den Matomo-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.

 

5. Beantragung und Nutzung einer polygoCard

a) Beantragung einer polygoCard

Bei Beantragung einer polygoCard verarbeiten und nutzen wir Ihre Daten zu Zwecken, die sich aus vertraglichen Erfordernissen (Beantragung polygoCard) ergeben.

Wenn Sie der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung bzw. der Markt- und Meinungsforschung nicht widersprochen haben, nutzen wir Ihre Daten hierfür auf postalischem Weg. Eine Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon erfolgt ausschließlich dann, wenn Sie uns hierfür Ihre Einwilligung erteilt haben.

Der VVS speichert zur Vertragsdurchführung folgende Daten:

  • Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Foto
  • Karte: Bestelldatum, Ausstellungdatum, Kartennummer
  • Widerspruch/Einwilligung zu Werbung/Markt-/Meinungsforschung
  • ggf. Nachweise für nachweispflichtige Tickets (SeniorenTicket, 14-Uhr-JuniorTicket, Tickets des Ausbildungsverkehrs)


Eine Weitergabe Ihrer bei uns hinterlegten Daten an Dritte erfolgt nicht.


b) Nutzung der polygoCard

Die polygoCard enthält einen RFID-Chip, welcher nicht aktiv sendet. Der Leseabstand beträgt max. 4 cm. Wird die Chipkarte an ein Lesegerät gehalten, wird der Chip aktiviert. In diesem Zustand überträgt die Chipkarte Daten, z.B. werden die Ticketinhalte von der Chipkarte zum Lesegerät übertragen. Sobald die Chipkarte jedoch vom Lesegerät entfernt wird, bricht die Übertragung automatisch ab.

Auf dem Chip der polygoCard gibt es mehrere, voneinander getrennte Bereiche, auf denen Daten gespeichert werden: Der Bereich ÖPNV-Kundendaten ist verschlüsselt und zugriffsgeschützt (Zugriff haben nur die ÖPNV-Unternehmen). Dort werden Vorname, Nachname, Geburtsdatum und Geschlecht gespeichert.
Im Bereich ÖPNV-Ticket werden ÖPNV-Produkt, Nummer des ausstellenden Verkehrsunternehmens, Ticketnummer, Tarifzonen der räumlichen Gültigkeit, Gültigkeitsbeginn- und Gültigkeitsende sowie der verfremdete Vor- und Nachname gespeichert.

Der Bereich Bezahlfunktion ist nach Vorgaben der EMV (Europay International, MasterCard und VISA) geschützt. Dieser Bereich ist optional und nur auf der Karte, wenn bei der Bestellung die polygoCard mit Bezahlfunktion – die sogenannte polygoCard pay – ausgewählt wurde.

Im Bereich für sonstige Anwendungen für die Nutzungen weiterer Partner-Services werden keine personenbezogenen oder personenbeziehbaren Daten gespeichert. Bei der Einstiegskontrolle im Bus oder bei der Kontrolle durch das Prüfpersonal wird das ÖPNV-Ticket ausgelesen und dessen zeitliche und räumliche Gültigkeit geprüft.

Das Prüfpersonal kann bei Bedarf zusätzlich den Bereich ÖPNV-Kundendaten auslesen, um z. B. bei persönlichen Tickets zu überprüfen, ob der Ticketnutzer auch der Ticketinhaber ist oder die Daten im konkreten Fall für die EBE-Ausstellung (Erhöhtes Beförderungsentgelt) zu verwenden. Eine Speicherung von Daten aus dem Bereich ÖPNV-Ticket in anonymisierter Form in einem Hintergrundsystem erfolgt nicht.  Geprüft wird auf Ticketfälschungen und unberechtigte Ticketausstellung. Zudem werden Ticketsperrungen verwaltet. Bewegungsprofile werden nicht erstellt.

Die Ticketdaten können vom jeweiligen Nutzer selbst auf folgende Weise eingesehen werden:

  • An ausgewählten SSB-Automaten, die mit einem speziellen Lesegerät ausgestattet sind (Übersicht der SSB-Automaten mit Lesegerät siehe mypolygo.de/ueber-polygo )
  • An allen DB-Automaten im VVS-Verbundgebiet.
  • Für Nutzer von Smartphones mit Android-Betriebssystem mit der App „VVS eTicket Check“ (kostenlos im Google Play Store erhältlich).

Nach den geltenden Tarifbestimmungen im VVS ist eine anonyme Nutzung der Verkehrsmittel durch den Erwerb eines übertragbaren Zeittickets oder durch die Nutzung von Einzel-, Vierer- und Tagestickets möglich. Obwohl Sie mit der polygoCard verschiedene Services der teilnehmenden Partner nutzen können, erfolgt zwischen den Partnern keine Datenweitergabe. Jeder Partner verwaltet seine eigenen Kundendaten.

 

6. Speicherdauer

Eine polygoCard hat eine Gültigkeit von 5 Jahren und wird anschließend durch eine neue Karte mit neuer Kartennummer ersetzt.
Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie eine etwaige Einwilligung widerrufen bzw. wenn die Daten für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine berechtigten Interessen oder gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten der Nutzer, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.
Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (z.B. Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (z.B. Handels- und Geschäftsbriefe, steuerrelevante Unterlagen)

7. Betroffenenrechte

Ihnen stehen die nachfolgenden Betroffenenrechte zu:

a) Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

b) Berichtigung/Löschung/Einschränkung der Verarbeitung

Des Weiteren haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass

  • Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten unverzüglich berichtigt werden (Recht auf Berichtigung);
  • Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden (Recht auf Löschung) und
  • die Verarbeitung eingeschränkt wird (Recht auf Einschränken der Verarbeitung).

c) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Sie betreffende personenbezogene Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

d) Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

e) Widerspruchsrecht

Ist die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt (Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) DSGVO) oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO) erforderlich, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu.

f) Beschwerderecht

Sind Sie der Ansicht, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie unbeschadet anderweitiger Rechtsbehelfe das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

 

8. Änderung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung bei einer etwaigen Änderung der Rechtslage, des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Dies gilt jedoch nur im Hinblick auf Erklärungen zur Datenverarbeitung. Sofern Einwilligungen der Nutzer erforderlich sind oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses mit den Nutzern enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Zustimmung der Nutzer.

Nutzer können sich über etwaige Änderungen regelmäßig in dieser Datenschutzerklärung informieren.